Biografie

1946 geb. in Weilheim
1960‑1963 Lehre als Schriftenmaler
1970‑1972 Akademie d. bild. Künste München, bei Prof. Tröger
1972‑1975 Hochschule f. bild. Künste Berlin, bei Kiefer u. Cruxin
1979‑1980 Akademie d. bild. Künste München
1979 Gründung des "Künstlerkollektiv Maitenbeth"
1983 Stipendium der Stadt München
Staatl. Förderpreis des Landes Bayern

Ausstellungen

1980 Drazek Art Gallery, München
1981 Kunstsalon, Haus d. Kunst, München
seit 1982 Kunstausstellung, Rosenheim,
Kunstausstellung Wasserburg,
Haidhausen Museum, München
seit 1983 Große Kunstausstellung, Haus der Kunst, München
Künstlerwerkstätten, Ladengalerie, München
1984 Villa Massimo Bewerbung, Hannover
Galerie im Ganserhaus, Wasserburg
Galerie Neuendorf, Memmingen
Bayerische Kunst unserer Tage in Wien
1985 Galerie Heseler, München
Symposion 85 Nürnberg
Galerie der Künstler, München
seit 1986 Art Basel, Art Cologne, ARCO Madrid, Art Frankfurt
Galerie Heseler, München
Bayerische Kunst unserer Tage in Budapest
1987 Lorenzelli Arte, Milano
1988 Kipa Contemporary Art, London
Künstlerwerkstätten, München
Bayerische Kunst unserer Tage in Kairo
1990 Galerie Heseler, München
1991 Galerie Pabst, Frankfurt
1992 Künstler auf Reisen, München
Galerie Josephski- Neukum, Issing
1993 Galerie Pabst,Franfurt,
V. Biennale, Zielona Gora, (Polen)
Galerie Loft, Gütersloh
1994 Galerie Neuendorf, Memmingen
1995 Städt. Galerie Rosenheim
Orangerie München
Stadtmuseum Waldkraiburg
1996 Parochialkirche, Berlin
Galerie Pommersfelde, Berlin
1997 Städt. Galerie, Aschaffenburg
Galerie Pabst, Frankfurt
1998 Fondazione Reverberi, Genova,
1999 Otto Galerie, München,
2000 Galerie am Hauptplatz, Fürstenfeldbruck
2001 Vigoleno, Commune Vernasca,
2002 Van Ham, Köln
Auditorio S. Croce, Casalmaggiore
2003 Kunsthaus, Marktoberdorf
Zentralinstitut für Kunstgeschichte, München
6. „Tryptique“, Angers
2004 Galerie am Hauptplatz, Fürstenfeldbruck
2005 Landestheater Schwaben, Memmingen
Work in Progreß in „Femmes blanches et noires“
Galerie Neuendorf, Kreuzherrnsaal, Memmingen
Kunsthalle Tallinn
2006 Museum Baden, Solingen
Kunsthalle Villa Kobe, Halle
2007 Galerie Proteé, Paris
2008 Städt. Galerie Rosenheim
Experimentelle 15, Schloß Randegg
Galerie George Pompidou, Anglet
2009 Galerie Noah, Augsburg
Galerie Titus Koch, Randegg
2010 Kunsthalle Kempten
Kunstpavillon, München
2011 Galerie Schrade, Schloß Mochental
5 x München
2012 10 Jahre Künstlerhaus Marktoberdorf
Galerie Protée, Paris
Experimentelle 2012, Städt. Galerie Markdorf
2013 Galerie Schrade, Schloß Mochental

TV‑ und Rundfunk‑Dokumentationen

Bayerisches Fernsehen, „Galerien in der Maximilianstraße“ „Heiß“ - BBK – 1985
Bayerisches Fernsehen, Großformatige Bilder, Galerie Gschwendt, - 20.6.1986
RFR Rosenheim, "Die Dominanz des Raumes", - 23.11.1990
Bayerisches Fernsehen, “Capriccio”, - 2.3.1995
Bayerischer Rundfunk, "Das große Format” Städt. Galerie Rosenheim, - 4.3.1995
SFB Berlin, "Das große Format” ‑ Parochialkirche Berlin, - 4.5.1996
Bayerisches Fernsehen, “ Verborgene Welten” -1.1.1999
Kinder Treffen Künstler, Benedict Film 2008
"Offene Ateliertage", RF Rosenheimer Fernsehen, Nov. 2009
Bayerisches Fernsehen, Weiß Blau, Rund um Wasserburg am Inn, Atelierbesuch, Sendung vom 19.06.2010

Kataloge

Peter Casagrande Arbeiten 1981‑1985, Galerie Heseler

"Heiß", Galerie des Künstlers ‑ 1985, mit E. Heckelmann, A. Backhaus, H. Thürheimer und einem Text von Ludger Busch

Peter Casagrande Lorenzelli Arte Milano 1987, Katalog Nr. 40 mit einem Text von Falminio Guardoni

Peter Casagrande ‑ "Das große Format' Bilder 1988, Kulturreferat München, mit einem Text von Heinz Schütz

Peter Casagrande – „ Das große Format“ Bilder 1989‑1994, Städtische Galerie Rosenheim, mit Texten von Brigitte Schad und Rupert Schreiner

Discanto - Vigoleno, Commune di Vernasca 2001 mit Gian Carlo Bargoni und Piero Ruggiri, mit einem Text von Bruno Bandini

Peter Casagrande bei VAN HAM, “Intern” Dez. 2001

Peter Casagrande, Bilder 1995 – 2002, Biblioteca A.E. Mortara, Casalmaggiore 2002, in Kooperation mit dem Kunsthaus Marktoberdorf mit Texten von Bruno Bandini und Ottmar Bergmann

Peter Casagrande, Bilder 1995 – 2005, Museum Baden, Solingen 2005 Mit Texten von, Matthias Erntges und Gisela Elbracht-Iglhaut

Peter Casagrande, Galerie George Pompidou 2008 Mit Texten von Laurenze Izern und Gérmand Gamand (Azart Paris)

Peter Casagrande, Bilder 1990 – 2010, Galerie Protée Paris Mit Texten von Laurence Izern, Gérard Gamand (Azart Paris)

Ankäufe

Akademie der bildenden Künste, München
Franz Marc Gymnasium, Markt Schwaben
Staatliche Gemäldesammlungen, München
Städtische Galerie im Lenbachhaus, München
Residenztheater, München
Städtische Galerie Rosenheim
Galerie Markt Bruckmühl
KPM Treuhand, München
Fondazione Reverberi, Genova
Finanzamt Miesbach
Ernst & Young, Frankfurt
Bürgerhaus, Burghausen
Schwabenakademie, Kloster Irsee
Museo Diotti, Casalmaggiore